Biologie Bachelor anrechnen lassen für Lehramt Studium

Antworten
Kantehannah
Beiträge: 1
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 14:13

Bearbeitet Biologie Bachelor anrechnen lassen für Lehramt Studium

Beitrag von Kantehannah » Mo 17. Jun 2019, 14:25

Hallo zusammen,

ich studiere Biologie (einfach, B. Sc.) an der Ruhr-Universität Bochum um sechsten Fachsemester und beende mein Studium Ende Juli.

Ich denke darüber nach zum Lehramt zu wechseln. An meiner Universität würde es so ablaufen, dass ich mich für mein Wunsch-Zweitfach bewerbe (in meinem Fall Englisch), ich bei der Einschreibung mein vollständiges Biologie-Studium vorweise und dieses als Erstfach für das Lehramt-Studium anerkannt wird.

Wie läuft es aber an der Universität Hamburg ab? Soll ich mich nur für Englisch/Lehramt bewerben und mir dann bei der Einschreibung mein Biologie-Studium anerkennen lassen? Oder soll ich mich für Englisch/Lehramt und zusätzlich Biologie/Lehramt bewerben?

Sonst kann ich auch morgen zu der allgemeinen Studienberatung mit meinem Thema gehen, da ich aktuell in Hamburg bin.

Liebe Grüße

Hannah

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - Antje Schulzki
Beiträge: 1273
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 12:54

Re: Biologie Bachelor anrechnen lassen für Lehramt Studium

Beitrag von Zentrale Studienberatung - Antje Schulzki » Mo 17. Jun 2019, 15:35

Hallo Hannah,

an der Uni Hamburg müssten Sie sich auf das komplette Lehramtsstudium bewerben. Dieses besteht - je nach Lehramtstyp - aus 3 Teilstudiengängen. Im Lehramt Primar- und Sekundarstufe I und Lehramt Gymnasien haben Sie jeweils 2 Unterrichtsfächer und Erziehungswissenschaften als Teilstudiengänge. Sie müssen auch für alle drei Teilstudiengänge zugelassen werden. Nach der Immatrikulation können Ihnen dann bereits erbrachte Leistungen aus dem früheren Biologiestudium anerkannt werden (s.a. viewtopic.php?f=26&t=9150&p=24348).
Die NC-Werte aus den vergangenen Jahren können Sie hier einsehen: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... aemter.pdf Die in der NC-Tabelle aufgeführten Werte stellen die Werte vor den Nachrückverfahren dar, d.h. im Nachrückverfahren ist es möglich, dass Sie auch mit einer schlechteren Note und weniger Wartezeit noch einen Studienplatz erhalten. Prognosen bezüglich bestimmter Noten lassen sich hier nicht abgeben, da die Werte nach den Nachrückverfahren von Verfahren zu Verfahren sehr schwanken. Zudem kommt es auch auf die Fächerkombination an, da Sie in jedem Teilfach zugelassen werden müssen. Statistikwerte nach den Nachrückverfahren sind nicht veröffentlicht, da sie keinerlei Orientierungswert haben.
Es ist daher empfehlenswert sich zu bewerben, auch wenn Ihre Note nicht den Werten in der Tabelle entspricht.

Sollten Sie Ihr Studium bereits vor Ende der Bewerbungsphase abschließen, könnten Sie sich auch damit bewerben - ein abgeschlossenes Studium mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern stellt auch eine Hochschulzugangsberechtigung dar.

Sie finden eine Anleitung zum Ausfüllen der Online-Bewerbung unter https://www.uni-hamburg.de/anleitung

Freundliche Grüße
Antje Schulzki
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus-Center
Universität Hamburg

Antworten