Medizin: Uniwechsel zum PJ und Promotion

Antworten
dada_virtuoso
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 09:55

Bearbeitet Medizin: Uniwechsel zum PJ und Promotion

Beitrag von dada_virtuoso »

Liebes Campus-Center,
ich studiere Medizin am UKE und plane, im nächsten Jahr zum PJ die Uni zu wechseln. Ich möchte aber meine Promotion zum Dr. med. vor dem Wechsel an einem Institut hier in Hamburg beginnen. Für das PJ werde ich dann an der neuen Uni eingeschrieben sein müssen. Ist es dann möglich, meine Promotion trotzdem am der Uni Hamburg durchzuführen? Und muss ich dann für ein Doppelstudium immatrikulliert sein oder wie wäre das Procedere? Ich hatte schon Kontakt zum Promotionbüro am UKE, diese waren jedoch nur eine begrenzte Hilfe und haben mich an das Campus Center verwiesen.

Danke für die Hilfe und stay healthy!
Benutzeravatar
Campus-Center - Thomas Walter
Beiträge: 2138
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 14:19

Re: Medizin: Uniwechsel zum PJ und Promotion

Beitrag von Campus-Center - Thomas Walter »

Liebe*r dada_virtuoso,

Sie müssten diese Frage derjenigen Hochschule stellen, an der Sie Ihr PJ absolvieren wollen.
Wenn ich Sie richtig verstanden habe, dann werden Sie zuerst an der Universität Hamburg immatrikuliert sein und sich später an der anderen Hochschule einschreiben. Die Reihenfolge ist dabei entscheidend und da Sie zuerst an der Universität Hamburg immatrikuliert sein werden, ist kein Antrag auf ein Doppelstudium erforderlich (siehe https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... l#10914673).
Übrigen, auch wenn dies bei Ihrer Konstellation nicht relevant wird, ist für eine Immatrikulation als Promotionsstudierende*r in den meisten Fällen ohnehin kein Antrag auf Doppelstudium erforderlich (siehe https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... l#10914630).

Bitte lassen Sie es mich wissen, wenn Sie hierzu noch weitere Fragen haben.

Liebe Grüße
Thomas Walter
dada_virtuoso
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 09:55

Re: Medizin: Uniwechsel zum PJ und Promotion

Beitrag von dada_virtuoso »

Lieber Thomas Walter,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

Die Situation ist wie Sie es sagen, ich bin momentan an der Uni HH immatrikuliert, will aber zum PJ an die Uni Jena wechseln. D.h., ich werde dann an der Uni Jena immatrikuliert sein. Meine Promotion wäre allerdings noch an der Uni Hamburg angesiedelt. Die Uni Jena meldete mir wiederum zurück, dass die ich mich bei der Frage nach der Promotion an die Uni HH wenden sollte, d.h. inwiefern ich einen Prüfungsanspruch habe, wenn ich meine Promotion an der Uni HH angemeldet habe, dann aber einen Uniwechsel vollziehe?

Ich hoffe, meine Ausführungen sind noch halbwegs verständlich, fragen Sie sonst gern nach ;)

Beste Grüße
Benutzeravatar
Campus-Center - Thomas Walter
Beiträge: 2138
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 14:19

Re: Medizin: Uniwechsel zum PJ und Promotion

Beitrag von Campus-Center - Thomas Walter »

Liebe*r dada_virtuoso,

wenn ich Sie richtig verstehe, dann liegt hier formal kein Wechsel der Universität vor.
Sie beabsichtigen doch, zusätzlich zur Immatrikulation als Promotionsstudierende*r der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg auch noch für das PJ an der Universität Jena immatrikuliert zu werden, korrekt?

Somit wechseln Sie nicht die Universität, da Sie weiterhin als Promotionsstudierende*r an der Universität Hamburg immatrikuliert sind, sondern schreiben sich zusätzlich an einer zweiten Universität ein.
Wenn dies der Fall ist, dann gilt die von mir bereits genannte Regelung, dass die Reihenfolge entscheidend ist. Wenn Sie zuerst an der Universität Hamburg immatrikuliert sind, dann gibt es von uns keine beschränkenden Regelungen bezüglich der Immatrikulation an anderen Universitäten. Es ändert sich aus Sicht der Universität Hamburg nichts an Ihrem Immatrikulationsstatus und es sind auch keine zusätzlichen Anträge nötig.

Die zugrunde liegende Idee ist, dass immer diejenige Universität, die zeitlich als zweite eine Immatrikulation vornimmt, die Prüfung bezüglich eines Doppelstudiums übernimmt. Dem entsprechend gelten die Regelungen der Universität Jena, was die gleichzeitige Immatrikulation an einer anderen Hochschule (in diesem Fall der Universität Hamburg) angeht.
Wenn Sie zuerst an der Universität Jena immatrikuliert wären und einen Immatrikulationsantrag an der Universität Hamburg stellen würden, dann würden unsere Regeln gelten und wir würden prüfen, ob ein Antrag auf Doppelstudium zur Immatrikulation bei uns gestellt werden müsste. Was in den meisten Fällen, wie bereits gesagt, nicht nötig ist.

Falls ich etwas bezüglich Ihrer Situation bzw. Ihres Vorhabens missverstanden habe, bitte ich einen kurzen Hinweis.

Liebe Grüße
Thomas Walter
Vaia7
Beiträge: 1
Registriert: Fr 7. Jan 2022, 22:07

Re: Medizin: Uniwechsel zum PJ und Promotion

Beitrag von Vaia7 »

Hallo dada_virtuoso.
Ich stehe mittlerweile vor dem gleichen Problem. Hast du damals eine Lösung gefunden?
LG
Benutzeravatar
Campus-Center - Thomas Walter
Beiträge: 2138
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 14:19

Re: Medizin: Uniwechsel zum PJ und Promotion

Beitrag von Campus-Center - Thomas Walter »

Liebe*r Vaia7,

ich bin mir nicht ganz sicher, auf welches Problem Sie sich beziehen. Ich wollte mit meinem Beitrag darauf hinaus, dass es, zumindest was die Regelungen der Universität Hamburg angeht, kein Problem gibt.

Falls Sie also noch Hilfe bei Ihrem Problem brauchen, müssten Sie mir bitte noch ein paar Informationen dazu geben. Vielen Dank.

Liebe Grüße
Thomas Walter
Antworten