Lehramtsstudium ohne Abitur

Antworten
Sperling
Beiträge: 1
Registriert: Do 6. Dez 2018, 10:48

Lehramtsstudium ohne Abitur

Beitrag von Sperling » Do 6. Dez 2018, 11:31

Hallo liebes Foren Team,

meine Situation gestaltet sich wie folgt: ich bin 28 Jahre alt, habe eine abgeschlossen Berufsausbildung als Groß - und Außenhandelskaufmann und im Januar auch meine 3 Jährige Berufserfahrung.

Nun wollte ich mich zur Eingangsprüfung bewerben, die mich schließlich zur Bewerbung des Studienfaches Lehramt an Beruflichen Schulen berechtigt. Ich bin auch soweit informiert, wie diese Prüfung aufgebaut ist und wann ich mich wie zu bewerben habe.

Schwierig gestaltet sich für mich nur die tatsächliche Wahl. Auf Grund meiner Ausbildung und Berufserfahrung wäre das Lehramt an beruflichen Schulen nahe liegend, allerdings hege ich ein größeres Interesse daran mich für ein Lehramt an der Primar und Sekundarstufe zu bewerben. (Schwerpunkte hier Mathematik und/oder Wirtschaft, falls möglich)
Habt ihr da vielleicht ein Tipp für mich? Und/Oder Erfahrung mit anderen Bewerbern gemacht mit einer ähnlichen Situation?

Seit ca. einem Jahr bin ich außerdem glücklicher Familienvater. Dies wiederum würde ein Studium nochmals erschweren. Gehört habe ich jetzt von einer Zulassungsquote/Vorabquote die mich in diesem Fall, nach der Erstellung eines Sonderantrages, in einen bestimmten Prozente Satz fallen lassen, so ich die Prüfung natürlich bestehe.
Bin ich hier richtig informiert und wie gestaltet sich diese Quote im genauen?

Gibt es noch weitere Möglichkeiten für mich mit anderen ehemaligen Eingangsprüflingen bezüglich eines Erfahrungsaustausches auseinander zu setzen?

Ich hoffe, dass ich beim vorherigen durchstöbern der Forenthemen nichts übersehen habe, welche meine Fragen möglicherweise überflüssig machen.


Vielen lieben Dank schon mal für die Mühen und Antworten.


Mit freundlichen Grüßen

Sascha Sperling

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - BK
Beiträge: 1396
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 13:08

Re: Lehramtsstudium ohne Abitur

Beitrag von Zentrale Studienberatung - BK » Do 6. Dez 2018, 18:48

Lieber Sascha,

die Eingangsprüfung können Sie für jeden Studiengang machen, der an der Universität Hamburg angeboten wird. Allerdings erwerben Sie mit der bestandenen Eingangsprüfung "nur" eine Hochschulzugangsberechtigung für einen bestimmten Studiengang. Aus diesem Grund sollten Sie sich sicher sein, welchen der beiden Lehramtsstudiengänge Sie wirklich studieren möchten. Ein Studiengangwechsel ist nur möglich, wenn Sie erneut eine Eingangsprüfung für den anderen Studiengang ablegen.

Angebote der Zentralen Studienberatung könnten Ihren Entscheidungsprozess unterstützen.
Hier finden Sie die KLeingruppenberatung für das Lehramt Primar- und Sekundartufe I (LAPS) sowie die KLeingruppenberatung für das Lehramt an beruflichen Schulen (LAB). Des weiteren bietet die Studienberatung speziell für Studieninteressierte ohne Abitur eine Gruppenberatung an: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... atung.html

Informationen zu den beiden Lehrämtern (bspw. zu den wählbaren Unterrichtsfächern) finden Sie unter https://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehr ... ufe-i.html für LAPS und unter https://www.lehramt.uni-hamburg.de/lehr ... hulen.html für LAB.

Im Zulassungsverfahren werden mindestens 3% der vorhandenen Studienplätze über eine Vorabquote für beruflich Qualifizierte vergeben. Hierzu gibt es bereits einen Beitrag unter viewtopic.php?f=49&t=7517&p=20178&hilit ... tur#p20178

Mit besten Grüßen,
BK
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus Center
Universität Hamburg

Antworten