Lehramt an Berufl. Schulen mit Fachhochschulreife studieren

Antworten
tristanprbst
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Feb 2019, 09:23

Lehramt an Berufl. Schulen mit Fachhochschulreife studieren

Beitrag von tristanprbst » Do 28. Feb 2019, 09:51

Moin zusammen,

ich habe im Jahr 2013 mein Fachabi an der Höheren Handelsschule abgeschlossen. Im Jahr 2017 habe ich meine 3-jährige Berufsausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten abgeschlossen. Nachdem ich ein Jahr im Ausland war und nun wieder voll im Berufsleben bin, frage ich mich ob ich nicht doch auch Berufsschullehramt studieren kann? Hab schon lange darüber nachgedacht und bin mir auch ziemlich sicher.

Meine Frage: Kann ich auch mit meiner abgeschlossenen Fachhochschulreife und meiner abgeschlossenen Ausbildung Berufsschullehramt studieren? :?

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - Birte Schelling
Beiträge: 6355
Registriert: Fr 25. Apr 2014, 11:33

Re: Lehramt an Berufl. Schulen mit Fachhochschulreife studieren

Beitrag von Zentrale Studienberatung - Birte Schelling » Do 28. Feb 2019, 21:08

Hallo tristanprbst,

Mit einer Fachhochschulreife haben Sie an der Uni Hamburg keinen Zugang zu einem Lehramtsstudiengang.

Es gibt an der Uni Hamburg aber einen Hochschulzugang für Berufstätige ohne Abitur (durch eine Eingangsprüfung), der für alle Studiengänge gilt. Dafür müssen Sie allerdings drei Jahre Berufstätigkeit in Vollzeit nach Ihrer abgeschlossenen Berufsausbildung mitbringen, dieser Zugang käme für Sie also frühestens im nächsten Jahr in Frage. Weiterführende Informationen zum Hochschulzugang für Berufstätige finden Sie hier: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... etige.html und in der folgenden Broschüre: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... aetige.pdf

Eine weitere Möglichkeit ist der Zugang über eine Fortbildungsprüfung. Mit bestimmten Fortbildungsabschlüssen erwirbt man eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Nähere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... efung.html Da auch eine Fortbildungsprüfung Zeit in Anspruch nimmt, wäre aber auch dieser Weg für Sie vermutlich frühestens im nächsten Jahr gangbar. Die Fortbildungsprüfung könnte Sie aber zusätzlich in beruflicher Hinsicht weiterbringen, falls Sie alternativ erwägen, doch weiter in Ihrem jetzigen Berufsfeld tätig zu sein. Eine Liste der anerkannten Fortbildungsabschlüsse finden Sie hier: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... dungen.pdf

Sollten diese beiden Möglichkeiten für Sie nicht in Betracht kommen, bleibt Ihnen für eine Bewerbung für einen Lehramtsstudiengang an der Uni Hamburg nur die Möglichkeit, das Abitur nachzuholen. In anderen Bundesländern gibt es aber teilweise andere Konditionen des Hochschulzugangs, die eventuell mit Ihren Voraussetzungen günstiger sind. Informationen dazu finden Sie hier: http://www.hochschulkompass.de/studium/ ... bitur.html Sollten Sie Rückfragen dazu haben, müssen Sie sich direkt an die Hochschulen der anderen Bundesländer wenden.

Mit besten Grüßen,
Birte Schelling
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus-Center
Universität Hamburg

tristanprbst
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Feb 2019, 09:23

Re: Lehramt an Berufl. Schulen mit Fachhochschulreife studieren

Beitrag von tristanprbst » Fr 8. Mär 2019, 08:45

werden Zeiten mit Arbeitslosigkeit für die 3-jährige Berufserfahrung für das Studium für beruflich Qualifizierte angerechnet? Ich war ca. 4 Monate arbeitslos gemeldet.

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - Birte Schelling
Beiträge: 6355
Registriert: Fr 25. Apr 2014, 11:33

Re: Lehramt an Berufl. Schulen mit Fachhochschulreife studieren

Beitrag von Zentrale Studienberatung - Birte Schelling » Fr 8. Mär 2019, 09:58

Hallo tristanprbst,

Zeiten der Arbeitslosigkeit werden nicht auf die Zeit der Berufstätigkeit angerechnet. Anrechenbar sind nur Zeiten der Kindererziehung, einer Pflegetätigkeit oder eines Wehr-, Ersatz- oder Freiwilligendienstes.

Mit besten Grüßen,
Birte Schelling
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus-Center
Universität Hamburg

Antworten