Studium mit der Allgemeinen Fachhochschulreife

Antworten
TheDarkMatter
Beiträge: 1
Registriert: Mo 25. Mär 2019, 14:29

Studium mit der Allgemeinen Fachhochschulreife

Beitrag von TheDarkMatter » Mo 25. Mär 2019, 14:35

Guten Tag

Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Bau- und Möbeltischler.
Zurzeit besuche ich die Georg-Sonnin-Schule in Lüneburg, wo ich dieses Jahr erfolgreich die allgemeine Fachhochschulreife erlangen werde.
dann möchte ich gerne ab dem Wintersemester Lehramt für Berufsschulen mit Schwerpunkt Holztechnik, und als Nebenfach Englisch studieren.

Da ist meine Frage ob meine erbrachter Abschluss genügen würde?

MfG
Daniel

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - Birte Schelling
Beiträge: 6355
Registriert: Fr 25. Apr 2014, 11:33

Re: Studium mit der Allgemeinen Fachhochschulreife

Beitrag von Zentrale Studienberatung - Birte Schelling » Mo 25. Mär 2019, 16:11

Lieber Daniel,

eine abgeschlossene Berufsausbildung und die allgemeine Fachhochschulreife reichen für den Zugang zum Lehramt an Beruflichen Schulen leider nicht aus.

Es gibt an der Uni Hamburg einen Hochschulzugang für Berufstätige ohne Abitur durch eine Eingangsprüfung, der für alle Studiengänge gilt. Dafür müssen Sie allerdings drei Jahre Berufstätigkeit nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung mitbringen. Weiterführende Informationen zum Hochschulzugang für Berufstätige finden Sie hier: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... etige.html und in der folgenden Broschüre: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... etige.pdf

Eine weitere Möglichkeit ist der Zugang über eine Fortbildungsprüfung. Mit bestimmten Fortbildungsabschlüssen erwirbt man eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Nähere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... efung.html

Sollten diese beiden Möglichkeiten für Sie nicht in Betracht kommen, bleibt Ihnen für eine Bewerbung an der Uni Hamburg nur die Möglichkeit, das Abitur nachzuholen. In anderen Bundesländern gibt es aber teilweise andere Konditionen des Hochschulzugangs, die eventuell mit Ihren Voraussetzungen günstiger sind. Informationen dazu finden Sie hier: http://www.hochschulkompass.de/studium/ ... itur.html Sollten Sie Rückfragen dazu haben, müssen Sie sich direkt an die Hochschulen der anderen Bundesländer wenden.

Mit besten Grüßen,
Birte Schelling
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus-Center
Universität Hamburg

Antworten