Master of Education, Lehramt an Gymnasien, Bewerbung

Antworten
luiseoe
Beiträge: 4
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 15:03

Bearbeitet Master of Education, Lehramt an Gymnasien, Bewerbung

Beitrag von luiseoe » Fr 16. Jun 2017, 15:09

Liebes Campus Team,

da ich keinen Zugriff auf den Lehramtsblog habe, schreibe ich mein Anliegen hier.

Ich habe meinen Bachelor of Arts (Lehramt am Gymnasium/Gesamtschule) am 30.09.2016 an der Uni Bielefeld abgeschlossen. Dort habe ich Sozialwissenschaften im Kernfach und Sport im Nebenfach belegt.
Meinen Bachelor habe ich dementsprechend mit 120LP in Sozialwissenschaften (Fach komplett abgeschlossen) und Sport mit 60LP (Fach zur Hälfte abgeschlossen), insgesamt also mit 180LP beendet. Zu den jeweiligen Fächern gehörten natürlich auch fachdidaktische Vorlesungen.

Da ich vor der Uni Bielefeld bereits ein Jahr an der Uni Marburg "Lehramt auf Staatsexamen" eingeschrieben war, kann ich zusätzlich 11LP in Erziehungswissenschaften aufweisen. Das steht natürlich nicht auf meinem BA-Zeugnis der Uni Bielefeld, die Scheine aus Marburg habe ich aber noch.

Nun die Frage: Ich war bereits bei der Studienberatung (Alsterufer) wo mir gesagt wurde, dass ich mich ganz normal für den Master Lehramt an Gymnasien bewerben kann.
Wie gehe ich am besten vor?
Das Unterrichtsfach Sozialwissenschaften habe ich ja bereits komplett im Bachelor abgeschlossen, sodass mir für den Master nur noch Veranstaltungen im Fach Sport sowie Erziehungswissenschaften fehlen.

Da ich seit 5 Jahren in HH lebe und seit Februar nebenbei als Vertretungslehrerin an einem Hamburger Gymnasium arbeite, ist es für mich nur möglich mein Studium an der Uni HH fortzuführen.
Bei der Bewerbung für den Master auf Lehramt muss ich aber ja zwei Fächer angeben!?

Vielen Dank für die Hilfe

Luise

Benutzeravatar
Campus-Center - Birte Schelling
Beiträge: 7770
Registriert: Fr 25. Apr 2014, 11:33

Re: Master of Education, Lehramt an Gymnasien, Bewerbung

Beitrag von Campus-Center - Birte Schelling » Sa 17. Jun 2017, 19:52

Liebe Luise,

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich verstehe, worin Ihr Problem liegt - sollte ich Sie falsch verstanden haben, melden Sie sich bitte noch einmal zurück. Wenn Sie den Bachelor of Arts (Lehramt am Gymnasium/Gesamtschule) mit den Fächern Sozialwissenschaften und Sport an der Uni Bielefeld abgeschlossen haben, verfügen Sie doch über zwei Unterrichtsfächer, die Sie bei der Bewerbung angeben können. Wie die Leistungspunktverteilung auf Ihre Fächer in Ihrem Bachelorstudium war, ist für eine Bewerbung an der Uni Hamburg unerheblich. Für die Bewerbung müssen Sie lediglich die auf der folgenden Seite angegebenen Bedingungen erfüllen: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... t-med.html

Mit besten Grüßen,
Birte Schelling
Beratung und Administration
Campus-Center
Universität Hamburg

luiseoe
Beiträge: 4
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 15:03

Re: Master of Education, Lehramt an Gymnasien, Bewerbung

Beitrag von luiseoe » Mi 21. Jun 2017, 09:07

Vielen Dank für die schnelle Antwort, dann werde ich mich mit der entsprechenden Fächerkombination (Sozialwissenschaften/Sport) bewerben. Habe ich es richtig verstanden, dass es nicht relevant ist, dass ich Sozialwissenschaften bereits als Unterrichtsfach im vollen Umfang abgeschlossen habe (Leistungspunkte 120). Könnte es passieren, dass ich im Master erneut Vorlesungen im Fach Sozialwissenschaften absolvieren muss? Oder müsste ich bei Zulassung einfach mit den jeweiligen Prüfungsämtern besprechen, ob und welche Veranstaltungen ich noch besuchen muss?

Liebe Grüße,

Luise

Benutzeravatar
Campus-Center - Birte Schelling
Beiträge: 7770
Registriert: Fr 25. Apr 2014, 11:33

Re: Master of Education, Lehramt an Gymnasien, Bewerbung

Beitrag von Campus-Center - Birte Schelling » Mi 21. Jun 2017, 12:49

Liebe Luise,

Für die Bewerbung ist Ihre Leistungspunktanzahl in der Tat nicht relevant. Ich gehe davon aus, dass Sie im Masterstudiengang noch einmal Leistungen im Unterrichtsfach Sozialwissenschaften erbringen müssen, da eine Anrechnung von Leistungen aus dem Bachelor für einen Masterstudiengang der gleichen Fachrichtung ("Doppelanrechnung") in der Regel nicht zulässig ist. Dies klären Sie aber, wie Sie schon vermuten, am besten nach der Immatrikulation mit dem Fachbereich Sozialwissenschaften.

Mit besten Grüßen,
Birte Schelling
Beratung und Administration
Campus-Center
Universität Hamburg

luiseoe
Beiträge: 4
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 15:03

Re: Master of Education, Lehramt an Gymnasien, Bewerbung

Beitrag von luiseoe » Fr 23. Jun 2017, 17:08

Danke für die schnelle Antwort.

Bei der Online-Bewerbung muss ich unter dem Punkt "Angaben zum Erststudium" "Angaben zur Abschlussnote" neben meinen Endnoten im Fach Sport sowie Sozialwissenschaften, auch eine Note in Erziehungswissenschaften angeben.

Da das Studium in Bielefeld allerdings etwas anders aufgebaut war (altes Studienmodell) und ich Erziehungswissenschaften erst im Master gehabt hätte (dafür habe ich das Unterrichtsfach Sozialwissenschaften ja bereits komplett im Bachelor abgeschlossen), habe ich keine Note in Erziehungswissenschaften.

Als Note kann ich allerdings die 0,0 nicht stehen lassen, da bei der Online Bewerbung sonst in rot markiert erscheint: "Bitte korrigieren sie diese Eingabe" !?

Ich habe ja bereits geschrieben, dass ich vor meinem Studium an der Uni Bielefeld bereits 2 Semester in Marburg "Lehramt auf Staatsexamen für Gymnasien" studiert habe und von dort noch Scheine in Erziehungswissenschaften habe. Insgesamt habe ich dort ein Modul in Erziehungswissenschaften im Umfang von 11 Leistungspunkten absolviert und das Modul mit der Note 2,0 abgeschlossen.

Soll ich dann diese 2,0 bei der Online Bewerbung eintragen?
Auf meinem Bachelor Zeugnis der Universität Bielefeld/ Bachelor of Arts (Lehramt Gymnasium/Gesamtschule) steht diese Note ja nicht.



Eine weitere Frage: Angaben Wartezeit
Ich habe mein Bachelor-Studium am 30.09.2016/Ende SS2016 abgeschlossen.+
Im WS2016/2017 war ich für ein Semester an der Uni Hamburg im Bachelor of Science Mathematik eingeschrieben, habe dort jedoch keine Veranstaltung besucht, dementsprechend auch keine Leistungen erbracht und keine Leistungspunkte erhalten.
Wenn ich mich jetzt zum WS2017/2018 für den Master of Education bewerbe, gebe ich dann zwei Wartesemester an?


Danke,

Luise

luiseoe
Beiträge: 4
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 15:03

Re: Master of Education, Lehramt an Gymnasien, Bewerbung

Beitrag von luiseoe » Fr 30. Jun 2017, 10:19

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Benutzeravatar
Campus-Center - Birte Schelling
Beiträge: 7770
Registriert: Fr 25. Apr 2014, 11:33

Re: Master of Education, Lehramt an Gymnasien, Bewerbung

Beitrag von Campus-Center - Birte Schelling » Fr 30. Jun 2017, 18:02

Liebe Luise,

Entschuldigen Sie bitte die späte Antwort.

Im Normalfall müssen Bewerber/innen, deren Zeugnis keine separate Note in Erziehungswissenschaft ausweist, sich diese gesondert von der Universität, an der sie den Bachelorabschluss erworben haben, bescheinigen lassen. Wenn Sie aber in Ihrem Bachelorstudium gar keine Leistungen in Erziehungswissenschaft erbracht haben, wird dieser Weg vermutlich für Sie nicht gangbar sein. Dennoch können Sie sich noch einmal an der Universität Bielefeld erkundigen, ob es Anteile Ihres Studiums gibt, die als erziehungswissenschaftliche Anteile angesehen werden können (z.B. Kurse in Fachdidaktik) und aus denen sich eine Note für diesen Teil generieren lässt. Diese Note müssten Sie sich dann bescheinigen lassen.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, dass Sie an der Stelle der Online-Bewerbung eine 9,9 eintragen. Die Bewerbung ist dann formal korrekt - in diesem Fall würden Sie aber im Auswahlverfahren für den Teilstudiengang Erziehungswissenschaft hinter den/die letzte Bewerber/in eingeordnet werden, die/der eine Note angegeben hat.

Die Scheine in Erziehungswissenschaft, die Sie in Marburg erworben haben, können leider für die Berechnung einer Note für die Bewerbung von der Uni Hamburg nicht berücksichtigt werden. Eventuell berücksichtigt sie aber die Uni Bielefeld für die Bescheinigung einer Note in Erziehungswissenschaft.

Mit besten Grüßen,
Birte Schelling
Beratung und Administration
Campus-Center
Universität Hamburg

Antworten