Anerkennung italienisches Abschlusszeugnisses

Antworten
marco.pcc
Beiträge: 4
Registriert: Mi 18. Jan 2023, 12:41

Bearbeitet Anerkennung italienisches Abschlusszeugnisses

Beitrag von marco.pcc »

Guten Tag,
ich plane mich zum kommenden WiSe 2023/2024 für den Bachelor LA.SEK II für die Fächer Deutsch und Englisch einschreiben.

Ich habe keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung, weil ich in Italien in der Schule war und ich muss aus diesem Grund meinen ausländischen Bildungsabschluss anerkennen lassen. Ich hab von meiner Schule mein Zeugnis bekommen, das die Note meines letzten Schuljahres sowie meine Abschlussnote enthält. Diese ist als XX/100 angegeben (da 0-100 ist der Notensystem) aber befindet sich auf dem Zeugniss keine genauere Angabe zum Notensystem.

Ich bin irritiert von dem Hinweis in den FAQs im Bezug auf Best- und Bestehensnote:
Was gebe ich in den Felder Best- und unterste Bestehensnote ein?
Die Best- oder Maximalnote entspricht dem maximalen Notenwert, der in der jeweiligen Prüfung
erreicht werden kann. Die unterste Bestehensnote ist der minimale Notenwert, der erreicht werden
muss um die Prüfung noch bestanden zu haben.In der Regel finden Sie diese Notenskala auf Ihrem
Abschlusszeugnis. Findet sich keine Notenskala auf Ihren Zeugnissen, reichen Sie bitte zusätzlich
eine Bestätigung Ihrer Bildungseinrichtung ein.
Da ich die Best- und Bestehensnote bereits durch den italienischen Standardnotensystem kenne und eingeben kann, reicht was auf mein Zeugnis steht oder brauche von meiner Schule noch eine Bestätigung der Best- und Bestehensnote, die ich für mein Anerkennungsverfahren hochladen muss?

Vielen Dank für die Hilfe,
mit freundlichen Grüßen,
Marco Paciocco
Benutzeravatar
Campus-Center - BK
Beiträge: 4516
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 13:08

Re: Anerkennung italienisches Abschlusszeugnisses

Beitrag von Campus-Center - BK »

Hallo Marco,

bitte reichen Sie für das Anerkennungsverfahren eine Bescheinigung zum Notensystem in deutscher oder englischer Sprache von Ihrer Bildungseinrichtung ein.

Mit besten Grüßen,
BK
Beratung und Administration
Campus-Center
Universität Hamburg
Antworten