Auswahlverfahren Bachelor Psychologie Zweitstudium

Antworten
mschba
Beiträge: 1
Registriert: So 3. Dez 2023, 12:32

Bearbeitet Auswahlverfahren Bachelor Psychologie Zweitstudium

Beitrag von mschba »

Hallo,
Ich möchte mich zum Wintersemester 24/25 für den BSc in Psychologie bewerben und habe ein paar Fragen zum Zulassungsverfahren.

1) NC
Ich habe 2008 mein Abitur mit der Note 1,5 gemacht, dann meinen Bachelor of Arts 2012 an einer deutschen Hochschule mit der Note 1,5 abgeschlossen. Und dann 2017 meinen Master im außereuropäischen Ausland (Tel Aviv University, Israel) mit der Note 90,17. Diese Note entspricht nach dem Notenumrechner mit der Bayrischen Formel, den ich auf der Website gefunden habe der Note 1,7 im deutschen Notensystem.
Ist diese Umrechnung korrekt?
Ist es also egal, ob ich mich mit der Abinote oder mit der Bachelor-Note bewerbe?

2) Wartesemester
Ich habe die Höchstzahl an 10 Wartesemestern erreicht. Ich hab gelesen, dass durch die Note der Hochschulzugangsberechtigung maximal 51 Prozent und durch das Testergebnis des BaPsy-DGPs maximal weitere 49 Prozent erreicht werden.
Inwiefern fließen die Wartesemester hier mit rein?
Sind sie in diesem Fall ausschlaggebend?

Beste Grüße,
MB
Benutzeravatar
Campus-Center-Sandra-Hoffmann
Beiträge: 1975
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 10:12

Re: Auswahlverfahren Bachelor Psychologie Zweitstudium

Beitrag von Campus-Center-Sandra-Hoffmann »

Hallo MB,

ob Ihr israelischer Masterabschluss mit einer Note von 90,17 einer deutschen 1,7 entspricht, kann ich Ihnen nicht sagen. Eine verbindliche Auskunft können wir Ihnen nur nach Prüfung Ihrer Unterlagen geben.

1)
Mal angenommen, die 1,7 ist korrekt, dann sollten Sie sich nicht mit dem Master bewerben, sondern sich für Ihren Bachelorabschluss oder Ihr Abiturzeugnis entscheiden. Da Sie sowohl Ihr Abitur als auch Ihren Bachelor mit einer 1,5 abgeschlossen haben, können Sie sich das Zeugnis aussuchen mit dem Sie sich bewerben. Grundsätzlich gilt: Entscheiden Sie sich für den Abschluss mit der besten Note.

2)
In Bezug auf die Wartehalbjahre hat sich nichts geändert. Alle Bewerber:innen kommen in Ranglisten; in eine nach Note, mit der sich beworben wird (Leistung) und eine nach Wartehalbjahren. Zur Rangliste nach Noten kommt das Ergebnis des BaPsy-DGPs hinzu – was ggf. einen neuen Ranglistenplatz bedeutet. Zugelassen wird anhand dieser Listen. Zum Wintersemester 2024/25 konnten alle Bewerber:innen mit einem Notendurchschnitt von 1,7 und einem Testergebnis von 77 zugelassen werden oder 10 Wartehalbjahren. Die Chance auf dieser Liste einen Studienplatz für Psychologie zu erhalten ist sehr gering. Zu viele Mitbewerber:innen. Am Ende entscheidet das Los.

Sie haben mit Ihrer 1,5 schon mal eine gute Grundvoraussetzung. Legen Sie einen (sehr) guten Studieneingangstest ab, stehen Ihre Chancen auf einen Studienplatz gut. Bitte beachten Sie, den Anmelde- und Durchführungszeitraum: https://www.studieneignungstest-psychologie.de/

Liebe Grüße
Sandra Hoffmann
Beratung und Administration
Campus-Center
Universität Hamburg
Antworten