Studium BWL/Marketing; Linguistik/Marketing

Antworten
Horsti
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Aug 2021, 15:10

Bearbeitet Studium BWL/Marketing; Linguistik/Marketing

Beitrag von Horsti »

Hallo,
wenn man aufgrund von Psychotisierung und Psychosen (provoz. Schlafstörungen durch Einbruch und gezieltes Mobbing) immer wieder im "normalen Leben" versagt hat, trotzdem überdurchschnittlich intelligent ist, aber keinen Abschluss in irgendwas vorweisen kann, aber hier an der Uni (Härtefall) trotzdem eine Aufnahmeprüfung machen und diese bestehen würde, wäre es mit Sondersonderregelung dann auch möglich einen Studienplatz in o.g. Fächern belegen zu dürfen?
Würde ich jetzt noch einen Abschluss in Fibu nachholen über die VHS würde das weitere zwei bis drei Jahre in Anspruch nehmen. Mein Problem ist, ich auch schon "alt".

Danke für Ihre Hilfe.
Benutzeravatar
Campus-Center - Thomas Walter
Beiträge: 2162
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 14:19

Re: Studium BWL/Marketing; Linguistik/Marketing

Beitrag von Campus-Center - Thomas Walter »

Liebe Horsti,

an der Universität Hamburg benötigen Sie, um einen grundständigen Studiengang (d.h. Bachelor- oder Staatsexamensstudiengang) studieren zu können, in jedem Fall eine Hochschulzugangsberechtigung.

Es gibt verschiedene Optionen eine solche Hochschulzugangsberechtigung zu erlangen, diese reichen vom klassischen Abitur bis zum Handwerksmeister. Sie können sich die Informationen zu den an der Universität Hamburg akzeptierten Arten der Hochschulzugangsberechtigung auf folgender Webseite durchlesen: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... ungen.html.

Die von Ihnen angesprochene Option einer "Aufnahmeprüfung" gibt es an der Universität Hamburg für den Sonderfall von beruflich qualifizierten Personen, die nicht über eine schulische Hochschulzugangsberechtigung verfügen.
Bedingungen für die Teilnahme an dieser Eingangsprüfung gemäß §38 des Hamburgischen Hochschulgesetzes sind
- eine abgeschlossene Berufsausbildung und
- mindestens drei Jahre Berufserfahrung nach der Ausbildung.
Bitte lesen Sie sich die Informationen zum Hochschulzugang nach §38 Hamburgisches Hochschulgesetz auf unserer Webseite durch und prüfen Sie, ob Sie die genannten Bedingungen erfüllen bzw. die erforderlichen Nachweise erbringen können: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... etige.html.

Bitte lassen Sie es mich wissen, falls Sie nach dem Lesen der verlinkten Informationen noch weitere Fragen haben sollten.

Liebe Grüße
Thomas Walter
Horsti
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Aug 2021, 15:10

Re: Studium BWL/Marketing; Linguistik/Marketing

Beitrag von Horsti »

Das ist es was mich nervt. Bin sozialer Härtefall, da ich Stalkingopfer auch von extremen Schlafstörungen bin und deswegen weder eine abgeschlossene Ausbildung habe, noch ein Abitur. Ich habe beides in Angriffgenommen und schied nach der achten Abmahnung während der Ausbildung im 2.Lj aus und das Abi später müsste ich bis auf weiteres canceln, weil ich meinen Kopf und dann meine Wohnung verlor, also nach der 12. abging. Deswegen. Real ist vergleichbar mit Berufsabschluss. Erfahrungen in meinem Lehrberuf vorhanden, später im Produktmanagement auch die Marketingberatung von meinem Chef übernommen. Das zahlte sich wohl aus. Jedenfalls ist viel umstrukturiert. Worauf ich hinaus will ist eben, die Ebenbürtigkeit von Realschulabschluss und Ausbildung. Mich nerven die Regeln. Freaks sind einfach die besseren in allem, so gesehen. Besser als wenn man alles fürs Geld macht und den Rest aus Prestigegrunden. Ich bin zu alt um mich für eine betriebliche Ausbildung zu bewerben.
Antworten