Chance für Annahme zum M.ed. + Drittfach

Antworten
SimSon27
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:57

Chance für Annahme zum M.ed. + Drittfach

Beitrag von SimSon27 » Fr 14. Jun 2019, 09:19

Hallo!

Ich studiere aktuell Geographie und Germanistik im Lehramtstyp 4 an der Uni Freiburg und Anfang August werde ich meine Bachelorarbeit abgeben.
Zum Wintersemeser 2019/20 möchte ich aus persönlichen Gründen an die Uni Hamburg wechseln. Hierzu habe ich mehrere Fragen, wie ich am besten vorgehen sollte.
  • Wie sehen aktuell die Chancen aus, im Master of Education mit den Fächern Geographie und Germanistik angenommen zu werden, wenn man sich von extern bewirbt?
  • Um meine späteren Einstellungschancen zu erweitern, habe ich vor, als drittes Fach Informatik zu studieren. Wie kann ich diesen Plan in einem Studium an der Uni Hamburg realisieren?
  • Falls die Chancen schlecht aussehen, für den M.ed. zugelassen zu werden, der NC für das Bachelorstudium (Lehramtstyp 4) Informatik und Geographie - von dieser Möglichkeit eines Drittfaches habe ich bereits gelesen - allerdings zu niedrig ist für mich, wäre es eine Option, sich für den Bachelor des Lehramtstyps 5 (berufliche Schulen) oder 3 zu bewerben, um dann später wieder zum Lehramtstyp 4 zu wechseln? Ist ein Wechsel in diese Richtung überhaupt möglich und wenn ja, wie?
  • Was passiert, wenn ich mich doppelt bewerbe, also auf den M.ed. und auf den Bachelor? Sind dann beide Bewerbungen ungültig oder zählt die "bessere"?
Das waren doch recht viele Fragen, aber ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
Vielen Dank im Voraus und viele Grüße aus dem Süden

Simon S.

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - Birte Schelling
Beiträge: 6825
Registriert: Fr 25. Apr 2014, 11:33

Re: Chance für Annahme zum M.ed. + Drittfach

Beitrag von Zentrale Studienberatung - Birte Schelling » Sa 15. Jun 2019, 16:11

Lieber Simon,

In den Master of Education-Studiengängen ist nur der Teilstudiengang Erziehungswissenschaft zulassungsbeschränkt, die Unterrichtsfächer sind zulassungsfrei. Die Studienplätze in Erziehungswissenschaft haben in den vergangenen Jahren jeweils für alle Bewerber*innen ausgereicht, daher konnten alle Bewerber*innen zugelassen werden konnten. Ob dies auch in diesem Jahr wieder so sein wird, lässt sich zwar noch nicht sagen, da dies von der Anzahl der Bewerber*innen in diesem Jahr abhängt, es gibt aber bisher keinen Grund zu der Annahme, dass es in diesem Jahr signifikant mehr Bewerber*innen für die Master of Education-Studiengänge geben wird, so dass die Chancen auf Zulassung unabhängig von Ihren Fächern recht gut stehen. Sollte ein Auswahlverfahren nötig werden, wird bei der Auswahl kein Unterschied zwischen internen und externen Bewerber*innen gemacht, sondern die Auswahl wird nach der Fachnote im Fach Erziehungswissenschaft entschieden.

Das Studium eines Drittfachs parallel zum Masterstudium ist an der Uni Hamburg nicht möglich. Der Weg zu einem dritten Fach führt an der Uni Hamburg - wie Sie schon gelesen haben - ausschließlich über eine Neubewerbung für ein Lehramtsstudium, in dessen Rahmen Sie sich dann die Leistungen aus dem Teilstudiengang Erziehungswissenschaft und aus einem Ihrer Unterrichtsfächer anerkennen lassen können und dann nur noch das zusätzliche Fach studieren. Dieser Weg ist aber nicht ganz unkompliziert, da Sie das Prozedere der Neubewerbung und anschließenden Anerkennung sowohl für den Bachelorstudiengang als auch für den Masterstudiengang durchlaufen müssen. Außerdem ist aufgrund der Verteilung der Module in den Lehramtsstudiengängen, die darauf ausgelegt ist, dass vollständige Lehramtsstudiengänge absolviert werden, nicht sichergestellt, dass Sie das weitere Fach ohne „Leerlauf“ studieren können.

Ein Wechsel zwischen Lehramtstypen ist grundsätzlich möglich, allerdings immer nur über eine Neubewerbung für den jeweiligen Lehramtstyp, so dass sich Wechsel in der Regel nicht positiv auf die Zulassungschancen auswirken. Eine parallele Bewerbung für einen Master of Education und einen Bachelorstudiengang ist an der Uni Hamburg nicht möglich.

Fazit wäre also, dass Sie es mit der Bewerbung für den Master of Education versuchen sollten - die Chance stehen recht gut. In Bezug auf das spätere Drittfach würde ich mich auch noch einmal an anderen Universitäten umsehen - einige deutsche Hochschulen bieten diese Option sehr viel unkomplizierter an, z.B. die Leibniz Universität Hannover: https://www.uni-hannover.de/de/studium/ ... ttes-fach/ (Informatik ist hier allerdings nicht im Angebot).

Mit besten Grüßen,
Birte Schelling
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus-Center
Universität Hamburg

SimSon27
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:57

Re: Chance für Annahme zum M.ed. + Drittfach

Beitrag von SimSon27 » So 16. Jun 2019, 18:38

Liebe Birte,

das klingt doch sehr zuversichtlich. Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung aller meiner Fragen!

Viele Grüße
Simon

SimSon27
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:57

Re: Chance für Annahme zum M.ed. + Drittfach

Beitrag von SimSon27 » Sa 22. Jun 2019, 21:16

Nun habe ich doch noch eine Frage bzgl. der Bewerbung.
Man muss während des Bewerbungsvorgangs Noten für die beiden Fächer und Erziehungswissenschaften angeben. Welche Note gebe ich für Erziehungswissenschaften an, wenn der gesamte Bereich an der Uni Freiburg nur aus unbewerteten Studienleistungen bestand? Ich hoffe mal, dass das nicht heißt, dass ich dort eine 4,0 eintragen muss.

Vielen Dank für eure/Deine Hilfe und viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - Birte Schelling
Beiträge: 6825
Registriert: Fr 25. Apr 2014, 11:33

Re: Chance für Annahme zum M.ed. + Drittfach

Beitrag von Zentrale Studienberatung - Birte Schelling » Sa 22. Jun 2019, 21:29

Lieber Simon,

Wenn Sie keine Note haben, weil keine Ihrer Leistungen im Bereich Erziehungswissenschaft bewertet wurden, geben Sie 9,9 an. Das bedeutet aber leider in der Tat, dass Sie im Falle eines Auswahlverfahrens hinter die letzte Person eingeordnet werden, die eine Note hat. Da aber , wie ich oben schon geschrieben habe, in den letzten Jahren regelmäßig kein Auswahlverfahren erforderlich war, da die Plätze für alle Bewerber*innen ausgereicht haben, würde ich mir vorerst deswegen keine allzu großen Sorgen machen.

Mit besten Grüßen,
Birte Schelling
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus-Center
Universität Hamburg

Antworten