Anglistik/Amerikanistik - Studium möglich?

Antworten
KFredriksdotter
Beiträge: 3
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 08:22

Anglistik/Amerikanistik - Studium möglich?

Beitrag von KFredriksdotter » Mo 1. Jul 2019, 08:47

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich interessiere mich sehr für den von Ihnen angebotenen Studiengang Anglistik/Amerikanistik (Bachelor of Arts) und würde mich gern auf einen Studienplatz zum WS 19 bewerben.

Leider bin ich mir anhand der Angaben auf Ihrer Website nicht ganz im Klaren darüber, ob ich die Zugangsbedingungen erfülle.

Meine Qualifikationen lauten wie folgt:
  • Fachhochschulreife (nicht fachgebunden; schulischer Teil gem. erfolgreichem Abschluss G9, praktischer Teil erworben durch ein einjähriges Praktikum (Arbeit in Vollzeit) in einer Presseagentur, Ø 3,3)
  • Staatlich geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin (Abschluss in 2013 mit Ø 2,0; Schwerpunkt: Englisch/Spanisch, Sprachlevel Englisch: C1)
  • Industriekauffrau (abgeschlossene Berufsausbildung) & Arbeitserfahrung von Jan/2017 – Sep/2018 als kaufm. Sachbearbeiterin/Projektkauffrau in meinem Ausbildungsbetrieb (ich habe meine Stelle jedoch bereits im März 2015 und noch während der Ausbildung voll angetreten, da die Stelle unbesetzt und der Bedarf groß war.)
  • Zwei Semester im Studium an einer Fachhochschule, Studiengang: Außen-wirtschaft/Internationales Management (biligual)
Bestünde unter diesen Voraussetzungen die Möglichkeit, für den Studiengang zugelassen zu werden?

Vielen Dank und beste Grüße
Kim Fredriksdotter

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - BK
Beiträge: 1361
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 13:08

Re: Anglistik/Amerikanistik - Studium möglich?

Beitrag von Zentrale Studienberatung - BK » Mo 1. Jul 2019, 16:27

Liebe Kim,

Sie können sich mit Ihrem Abschluss der Fortbildungsprüfung nach § 37 als "Staatlich geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin" für den Studiengang Anglistik/ Amerikanistik bewerben.

Informationen zur Bewerbung mit dieser Hochschulzugangsberechtigung finden Sie auf der folgenden Seite: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... efung.html

Mit besten Grüßen,
BK
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus Center
Universität Hamburg

KFredriksdotter
Beiträge: 3
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 08:22

Re: Anglistik/Amerikanistik - Studium möglich?

Beitrag von KFredriksdotter » Di 2. Jul 2019, 08:43

Guten Morgen BK,

vielen Dank für Ihre rasche Antwort! Ich habe mich mit den Informationen und dem Bewerbungsvorgang auseinandergesetzt und dabei hat sich doch noch eine Frage ergeben.

Auf meinem Abschlusszeugnis ist leider nicht ausdrücklich eine Durchschnittsnote in Dezimalzahl abgedruckt, meine erreichten Abschlussnoten sind jedoch alle einzeln aufgeführt. Ich habe bereits versucht, Kontakt mit der ausstellenden Stelle zwecks einer Ergebnismitteilung aufzunehmen - leider ohne Erfolg, da die Einrichtung während der Sommerferien bis zum 29.07. geschlossen ist.

Wie muss ich hier weiter vorgehen? Reicht das Vorhandensein der Abschlussnoten (gewichtet wurden sie alle gleich)? Brauche ich zwingend eine Ergebnismitteilung und wenn ja, kann diese eventuell an anderer Stelle ausgestellt werden oder kann ich sie ggf. nachreichen? Muss ich mich unter den Umständen wie in dem Bewerbungsportal angegeben mit dem Durchschnitt 9,9 bewerben oder gebe ich den tatsächlichen Durchschnitt (2,0) an?

Ich hoffe, Sie können mir auch hierbei helfen!

Vielen Dank und einen guten Start in den Dienstag!

Beste Grüße
K. Fredriksdotter

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - BK
Beiträge: 1361
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 13:08

Re: Anglistik/Amerikanistik - Studium möglich?

Beitrag von Zentrale Studienberatung - BK » Di 2. Jul 2019, 12:58

Liebe Kim,

das Nachreichen von Unterlagen ist leider nicht möglich. Ihre Unterlagen müssen bereits bis Ende der Bewerbungsfrist eingereicht werden, damit Ihre Bewerbung am Zulassungsverfahren teilnehmen kann. Wenn Sie bis dahin keine Ergebnismitteilung von der Zeugnisausstellenden Einrichtung erhalten können, werden Sie im Rangverfahren für die Studienplatzvergabe hinter der/dem letzten Bewerber/in eingeordnet werden, für den/die eine Durchschnittsnote vorlag. In der Online-Bewerbung geben Sie als Note 9,9 an.

Ihre Chancen auf einen Studienplatz sind dennoch gut, da (zumindest in den vergangenen Verfahren) in der Vorabquote für beruflich Qualifizierte, alle Bewerber/innen im Studiengang Anglistik/ Amerikanistik zugelassen werden konnten. Deshalb sollten Sie sich auch ohne "entsprechender" Note unbedingt bewerben.

Haben Sie bereits ein Studienfachberatung aufgesucht? Der Nachweis über eine Studienfachberatung ist mit den Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Juli einzureichen. Der letzte mögliche Termin vor Ende der Bewerbungsfrist wird am 12. Juli um 15 Uhr im Campus-Center (4. Etage) angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit besten Grüßen,
BK
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus Center
Universität Hamburg

KFredriksdotter
Beiträge: 3
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 08:22

Re: Anglistik/Amerikanistik - Studium möglich?

Beitrag von KFredriksdotter » Di 2. Jul 2019, 13:04

Hallo BK,

vielen Dank für Ihre Hilfe!

Dann werde ich wohl auf das Beste hoffen und die Daumen drücken. Zur Studienfachberatung habe ich mich in der Tat bereits angemeldet, zumindest das sollte also kein Hindernis darstellen.

Beste Grüße
K. Fredriksdotter

Antworten