Studium Bewegungswissenschaften mit Fachabitur/Ausbildung+Berufserfahrung

Antworten
Azizi
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Jul 2019, 16:17

Studium Bewegungswissenschaften mit Fachabitur/Ausbildung+Berufserfahrung

Beitrag von Azizi » Do 4. Jul 2019, 16:31

Hallo liebes Hochschulteam,

Ich möchte gerne Bewegungswissenschaften Studieren.

Leider habe ich aktuell nur die Fachhochschulreife (Fachrichtung Gestaltung), sowie eine Ausbildung und 3 Jahre Berufserfahrung.

Meine Frage ist, ob für dieses Studienfach ebenfalls die Aufnahmeprüfung im Frühjahr (2x schriftlich 1x mündlich) abgelegt werden muss und ob diese zwangsläufig vor Studienbeginn vorliegen muss.
Oder ob es hier eine anderen Handhabung gibt, da es ja auch noch die Eignungsprüfung gibt.


Dann habe ich noch eine Frage zur Berufserfahrung.
Ich habe nach der Ausbildung teilweise "Fachfremd" gearbeitet und teilweise Unständig angestellt (quasi Selbstständig, aber für jeden Auftrag bei einem anderen Arbeitgeber, für weniger als 6 Tage angestellt) und teilweise in einem Vollzeit Praktikanten Verhältnis und wollte mich erkundigen, was davon für die 3 Jahre angerechnet wird. Bei der Unständigen Arbeitszeit, vorallem ob hier nur die tatsächlichen Arbeitstage oder der gesamte Zeitraum gerechnet wird.

Eine weitere Frage ist, ob die Gruppenberatung ebenfalls als Studienfachberatung anerkannt wird.

Vielen Dank schoneinmal für die Infos,

Beste Grüße, Lea Schäfer

Benutzeravatar
Zentrale Studienberatung - BK
Beiträge: 1361
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 13:08

Re: Studium Bewegungswissenschaften mit Fachabitur/Ausbildung+Berufserfahrung

Beitrag von Zentrale Studienberatung - BK » Mo 8. Jul 2019, 17:21

Liebe Lea,

bevor Sie sich für den Studiengang Bewegungswissenschaft bewerben können, müssen Sie für diesen erst einmal eine Hochschulzugangsberechtigung erwerben, da das Fachabitur für eine Bewerbung für diesen Studiengang nicht ausreicht. Diese erhalten Sie an der Uni Hamburg über die Eingangsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... etige.html.

Da Sie bereits eine abgeschlossene Ausbildung und anschließend drei Jahre Berufserfahrungen gesammelt haben, können Sie sich für die Eingangsprüfung im Februar 2020 anmelden. Mit dieser Prüfung erlangen Sie jedoch "nur" eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung für einen bestimmten Studiengang an der Uni Hamburg. Das Zeugnis erhalten direkt nach der mündlichen Prüfung und können sich mit diesem dann für das folgende Wintersemester bewerben. Das Zeugnis hat kein "Ablaufdatum". Sie können sich auch zu einem späteren Zeitpunkt bewerben.

Bei einer Bewerbung für den Studiengang Bewegungswissenschaft werden zusätzlich die sportlichen Fähigkeiten in einer Sporteignungsprüfung überprüft. Darüber hinaus müssen u.a. Nachweise des DRSA in Silber und das Deutsche Sportabzeichen in Silber zum Zeitpunkt der Immatrikulation eingereicht werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sporteignungsprüfung sowie zu der Satzung zu den besonderen Zugangsvoraussetzungen: https://www.bw.uni-hamburg.de/de/studiu ... efung.html
https://www.bw.uni-hamburg.de/studium/d ... 180219.pdf

Ihre Frage in Bezug auf die Berufserfahrung kann an dieser Stelle nicht abschließend beantwortet werden. Hier ist in Ihrem Fall sicherlich eine Prüfung vor Ort angezeigt, indem Sie Nachweise zu Ihren Tätigkeiten vorlegen. Die Berufserfahrung muss fachlich nicht mit der Ausbildung in Zusammenhang stehen. Es werden bspw. auch Zeiten der Kindererziehung, Pflegetätigkeit oder Freiwillligendienste anerkannt.

Die Studienfachberatung wird an den jeweiligen Fakultäten bzw. Fachbereichen durch die zu-ständigen Professoren/innen oder Dozenten/innen durchgeführt. Kontakt finden Sie über über die folgenden Seite: https://www.uni-hamburg.de/campuscenter ... dienbueros

Mit besten Grüßen,
BK
Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung
Campus Center
Universität Hamburg

Antworten